Weitere

Suche


Das Herbarium Erlangense enthält noch eine ganze Reihe weiterer Sammlungen, die zum größten Teil noch nicht bearbeitet und meist nicht einmal katalogisiert sind. Begonnen wurde mit der Aufarbeitung der Belege von den Kanarischen Inseln, einem traditionellen Arbeitsgebiet der Erlanger Geobotanik seit A. Hohenester.

Weitere aktuelle Sammlungen stammen aus folgenden Gebieten:

  • Alpen, vor allem Ötztal
  • Südspanien (Cabo de Gata, Campo de Gibraltar)
  • Äcker Spanien
  • Südostbrasilien (Santa Catarina)
  • Mexico (Chiapas)
  • Marokko
  • Niederösterreich (Neusiedler See, Hainburger Berge)
  • Lappland
  • Galizien (Nordspanien)
  • Nordbayern
  • Kanarische Inseln

Daneben wird zur Zeit auch das Herbar des Vereins zur Erforschung des Regnitzgebiets (VFR-Herbar) vom Herbarium Erlangense verwaltet.

Diesen noch wachsenden ("aktuellen") Sammlungen stehen einige abgeschlossene ("historische") Sammlungen gegenüber, für die bisher nur ein unvollständiger Überblick möglich ist, darunter einige sehr wertvolle:

  • Herbarium O. Hecht
  • Herbarium Friedrich und Johann Wilhelm Sturm
  • Herbarium Braunii ( K.F.W. Braun aus Bayreuth)
  • Herbarium Dittrich
  • Herbarium von A.K.F.H.C. Schnizlein
  • Herbarium von M.F.T.F.M. Reess
  • Herbarium von H. Solereder
  • Salicetum Britannicum exsiccatum (J.E. Leefe) Fasc. I (1842)
  • Herbarium Normale Plantarum Rariorum et Criticarum Sueciae (E.M. Fries) 7 Faszikel
  • Lichenes Exsiccati (F.C.G. Arnold)
  • Flora Exsiccata Bavarica - Bryophyta
  • Flechtensammlung Dr. M. Geisler
  • Flora Erlangensis